HOME
 
orschulen.ch    suchen   
Sie befinden sich hier:   Home » Informationen » OCG


Volkszeitung/Rheintaler vom 24. Februar 2011,
Bericht von Rösli Zeller




Von den 18 OCG Typing Certificate Prüfungsteilnehmenden des OZ Montlingen haben sieben den Test der Leistungsstufe „Standard“ und fünf „Professional“ erfolgreich bestanden. Foto: rz
______________________________________________________________

Das Oberstufenzentrum Montlingen bietet neu mit dem „OCG Typing Certificate“ ein neues Zertifikat an. Dieses Zertifikat kann der Lehrstellenbewerbung beigelegt werden. 18 Jugendliche absolvierten den Test.

Im Jahr 2002 lancierte die Oberstufenschule Oberriet-Rüthi erfolgreich das Projekt ECDL (European Computer Driving Licence). Allein am OZ Montlingen haben seither über 250 Schülerinnen und Schüler mit vier bestandenen Modulen ein Zertifikat erhalten, ist von Niklaus Wolgensinger, Informatikverantwortlicher am OZ Montlingen, zu erfahren.

Auf freiwilliger Basis

Schülerinnen und Schüler am OZM äusserten den Wunsch, das neue OCG Typing Certificate (Zertifikat für 10-Finger-Tastaturschreiben, in Zusammenarbeit mit ECDL Switzerland AG) am OZM anzubieten. Niklaus Wolgensinger stellte sich zusammen mit Detlev Landweer und Thomas Neuner spontan zur Verfügung und so absolvierten am Mittwochnachmittag 18 Schülerinnen und Schüler der 2. und 3. Oberstufe die Prüfung. Die Vorbereitung erfolgte auf privater und persönlicher Basis. Das Tastaturschreiben wird in der 1. Oberstufenklasse im Unterrichtsfach „Tastaturschreiben und Informatik“ erlernt. Detlev Landweer sagt, dass am Ende dieses Schuljahrs den 1. Klässlern ebenfalls die Möglichkeit geboten werde, den Test OCG Typing Certificate zu absolvieren. Dies hat den Vorteil, dass die Jugendlichen noch viel Übung im Tastaturschreiben mitbringen im Gegensatz zu 3. Klässlern.

Produktiv sein und Arbeitszeit sparen

Zielgruppe dieses Zertifikattests sind Personen, die den Computer täglich nutzen, die das 10-Finger-System erlernen und beherrschen und die ein standardisiertes Zertifikat erlangen möchten. Der Test besteht aus einer 10-Minuten-Abschrift. Zu erreichen sind die Leistungsstufen: „Standard“ (mindestens 1000 Zeichen bei einer Fehlerhöchstgrenze unter 0,5 Prozent) und „Professional“ (mindestens 2000 Zeichen bei einer Fehlerhöchstgrenze unter 0,5 Prozent). Damit können die Absolventen ihre Produktivität sichtbar machen, zudem erhalten sie Genauigkeit und Geschwindigkeit bestätigt und ein internationales Zertifikat kann ausgewiesen werden. „Dies ist bestimmt von Nutzen bei der Lehrstellenbewerbung“, ist sich das Lehrerteam einig.

zurück