Schilager 2020 in Brigels

Ich stand am Donnerstagmorgen ganz entspannt auf. Ich schaute aus dem Fenster hinaus und sah die schönen Pferde im Aussenstall. Die Sonnenstrahlen schienen direkt in unser Zimmer. Im Gegensatz zum Dienstagmorgen war dieser Morgen viel besser. Ich erzähle mal lieber nicht was am Montag in der Nacht geschehen war.

Wir gingen um 8:00 Uhr ins Esszimmer im Erdgeschoss. Wir alle assen Frühstück. Es gab Brot, Käse, Hunk und Fleisch. Um 8:55 Uhr mussten alle angezogen mit den Skiern draussen sein. Ich war mit Elissa, Patrick, Noah, Rouven, Sarah und Mano in der Gruppe. An diesem Morgen war Urs unser Leiter.

 

Wir fuhren mit den Skiern am Pferdestall vorbei zum Lift. Ich freute mich schon mega auf einen weiteren Tag Skifahren. Auf dem Berg hatte man so eine schöne Aussicht über Brigels. Als wir ganz oben ankamen, entschieden wir uns, dass wir am Zweier­ Sessellift entlangfuhren. Es hatte so viele Schanzen. Es fühlte sich so an, als könntest du fliegen… zumindest bis zum Aufprall.  Wir fuhren noch die Crosspiste. Dann fuhren wir zur Beiz. In der Beiz hat sich jeder ausser Mano eine Schokolade Melange bestellt. Wir tranken die Schokolade und spielten gleichzeitig Hosa aba. Das war mega lustig. Dann war es schon wieder Mittag und wir mussten ins Lagerhaus zurück. Wir assen zu Mittag und danach konnte man noch hoch ins Zimmer. Um 13:30 mussten alle bereit mit den Skier / Snowboard draussen stehen. Wir hatten an diesem Nachmittag Herr Nüesch als Leiter. Am Anfang hab ich mich nicht so gefreut, aber als Herr Nüesch mit uns die Pisten runter raste, hatte ich mega Spass. Er ist über fast jede Schanze mit uns gesprungen. Das war so cool.


Wir gingen zurück und tranken den Zvieritee. Um 18:00 Uhr gab es Abendessen. Es war sehr lecker und sättigend. Um 19:00 Uhr fing das Abendprogramm an. Wir spielten zuerst Lotto und danach war noch die Disco.

 

Um 22:00 Uhr war Nachtruhe. Ein paar Andere und ich wollten schlafen, aber es war noch ein wenig zu laut. Dann schlief ich ein.

Am nächsten Morgen war wieder alles gleich: Frühstück, Skifahren, Mittag essen. Am Nachmittag gingen wir nur noch bis ca. 15:30 Uhr Skifahren. Wir machten die letzte Talabfahrt, packten die Skier zusammen, gaben sie ab und assen beim Car Zvieri. Um 16:45 fuhren wir mit dem Car nach Hause.

Ich werde dieses Skilager in Brigels nie vergessen.

 

von Melinda

Zurück