Wahlpflichtfächer - 3.Sekundarklasse

Im Rahmen deiner Pflichtlektionenzahl musst du mindestens 5 Lektionen aus den folgenden Wahlpflichtfächern auswählen. Achtung: Du solltest nicht mehr als 10 Lektionen belegen. In der folgenden Lektionstafel findest du eine Zusammenstellung deiner Pflichtlektionen.

Französisch Ergänzungskurs (FRg)

→ 1 Jahreslektion

In diesem Kurs werden die Sprachkenntnisse aus dem obligatorischen Unterricht repetiert und mit zusätzlichen Übungen vertieft. Dieser Kurs eignet sich für Schülerinnen und Schüler, die motiviert sind fürs Französisch, jedoch zusätzliche Übungen benötigen, um mehr Sicherheit zu erlangen.

Empfohlen für schwächere, aber lernbereite Schülerinnen und Schüler.

Französisch Erweiterungskurs (FRe)

→ 1 Jahreslektion

In diesem Kurs werden die Sprachkenntnisse aus dem obligatorischen Unterricht erweitert. Dazu gehören Lektüre, die Arbeit mit authentischen Materialien (z.B. Filme) und die Schulung der mündlichen und schriftlichen Ausdrucksfähigkeit.

Empfohlen für Interessenten an Mittelschulen oder KV-Berufen.

English Conversation (EC)

→ 1 Jahreslektion

Du hast grosse Freude an der englischen Sprache und bist gewillt deine Englischkenntnisse weiter auszubauen. Während des 1. Semesters wird der Kurs als Conversation-Kurs angeboten. Du erweiterst in diesem Halbjahres-Kurs deinen Wortschatz, deine Lese- und Schreibkompetenz an Texten und Bildern. Anhand verschiedener Sprechsituationen verbesserst du den Umgang mit der englischen Sprache.

Im zweiten Semester kannst du dich auf das international anerkannte Diplom KET oder PET (für besonders leistungsfähige Schüler) vorbereiten. Die Prüfungen finden Ende Juni an einem zertifizierten Prüfungszentrum in der Umgebung statt und sind kostenpflichtig.

Voraussetzung zur Teilnahme ist eine Englischnote von wenigstens 4.5 und eine hohe Leistungsbereitschaft im mündlichen und schriftlichen Unterricht.

European Computer Driving Licence (ECDL)

→ 1 Jahreslektion

Unsere Schule bietet die Möglichkeit, die Anwendung von Office-Programmen laut ECDL-Vorgaben zu erlernen. Im Wahlfach wird speziell die praktische Anwendung des Computers geübt mit dem Ziel, die ECDL-Prüfungen zu bestehen.

Was heisst ECDL?

Die European Computer Driving Licence bescheinigt die praktischen Fertigkeiten in den gebräuchlichsten Computeranwendungen. Das international anerkannte Zertifikat entspricht den Anforderungen und Standards der modernen Arbeitswelt. Die Themen / Module der 3. Oberstufe sind:

  • Computergrundlagen (Windows 10)
  • Bildbearbeitung (Photoshop Elements)
  • Onlinezusammenarbeit

Während des Schuljahres können und sollten die entsprechenden ECDL-Prüfungen in der Schule abgelegt werden, diese sind gebührenpflichtig. Für das ECDL-Base-Diplom müssen 4 Modulprüfungen und für das Standard-Diplom 7 Modulprüfungen absolviert werden.

Mathematisch-naturwissenschaftlicher Unterricht (MNU) / Robotik (Rob)

→ 2 Jahreslektionen

Ein Schwerpunkt des Faches ist die Robotik. Mit Lego Mindstorms EV3 lernen die Schülerinnen und Schüler die Grundlagen des Programmierens kennen und versuchen bestimmte praktische Aufgaben mit einem Roboter zu bewältigen. Weitere Schwerpunkte bilden die Gebiete „Geometrisches Zeichnen“ und „NT“. Natürliche und technische Zusammenhänge werden untersucht, Projekte werden miteinander entwickelt, durchgeführt und ausgewertet.

Empfohlen für technische Berufe.

Mathematik Zusatzangebot (MAZ)

→ 1 Jahreslektion

Der Stoff des Mathematikunterrichts wird vertieft und sinnvoll ergänzt. Algebra wird im Rahmen der Anforderungen der gewerblich-technischen aber auch kaufmännischen Berufe vertieft. Mathematische Fertigkeiten wie z.B. Kopfrechnen werden gezielt geübt. Das Arbeiten mit Lernpass ist ein wichtiger Bestandteil dieses Zusatzangebotes Mathematik. Aufgrund der Resultate in Stellwerk 8 wird sich jeder Schüler in seine Fördergebiete vertiefen, so dass Lücken im mathematischen Stoff im Hinblick auf die Lehre geschlossen werden können.

Empfohlen für gewerblich-technische und kaufmännische Berufe.

Musik (MW)

→ 2 Jahreslektionen

Das Fach richtet sich an alle musikinteressierten Schülerinnen und Schüler. Gesucht sind vor allem Begleitinstrumente wie E-Piano, Klavier, Keyboard, E-Gitarre, akustische Gitarre, E-Bass und Schlagzeug. Blas- und Streichinstrumente sind ebenfalls herzlich willkommen. Als Sängerin oder Sänger bist du bereit, auch ein Solo einzuüben und vorzutragen. Grundkenntnisse von Noten und Akkorden für Begleitinstrumente sind Voraussetzung für ein gemeinschaftliches Musizieren in einer Band. Ausdauer, Motivation, Geduld und Wille zum selbstständigen Üben bringen uns ans Ziel. Je nach Möglichkeit und Fortschritt ist geplant, das Erlernte gegebenenfalls anlässlich schulhausinterner Auftritte vorzutragen.

Empfohlen für weiterführende Schulen gestalterischer und pädagogischer Richtung.

Bildnerisches Gestalten (BG)

→ 2 Jahreslektionen

Hierbei handelt es sich um eine Fortsetzung des Unterrichts der 2. Klasse. Neben der Farblehre wird mit verschiedenen Malmitteln (Aquarell, Wachs, Kohle, Acryl, Tempera) auf verschiedenen Untergründen (Papier, Karton, Holz, Leinwand) gemalt. Die Zeichenfähigkeit wird geübt und durch verschiedene Techniken vertieft (Skizzen erstellen, Portraits oder Stillleben zeichnen). Die Gestaltung von Flächen und Formen runden die Inhalte dieses Faches ab, welches Fantasie und Kreativität fördert.

Empfohlen für gestalterische Berufe (Polygraf, Webdesigner, Hochbauzeichner, pädagogische Hochschule, Schreiner, Textilfachschule) … oder einfach weil es einem Freude bereitet zu zeichnen.

Technisches Gestalten (TG)

→ 3 Jahreslektionen

Im Mittelpunkt stehen die Herstellung verschiedener Werkgegenstände und das Arbeiten mit Werkzeugen, Maschinen und unterschiedlichen Materialien. Neue Techniken werden erprobt und gelernt. Eigene Projekte werden geplant und realisiert.

Das Wahlpflichtfach Technisches Gestalten wird allen Schülerinnen und Schülern mit handwerklichen und technischen Berufswünschen empfohlen. Das Fach steht Mädchen und Knaben offen.

Textiles Gestalten (TexG)

→ 3 Jahreslektionen

Aus vorwiegend textilem Material stellen wir Kleidungsstücke und Gebrauchsgegenstände her und setzten wenn möglich eigene Ideen um. Ebenfalls hat das Arbeiten mit Glas, Beton, Draht und Ton seinen Platz. In beiden Bereichen arbeiten wir praktisch, kreativ, vertiefen Arbeitstechniken und lernen Neue dazu. Eigene Projekte werden geplant und realisiert.

Das Wahlpflichtfach „Textiles Gestalten“ wird allen Schülerinnen und Schüler mit gestalterischen, technischen, pädagogischen und sozialen Berufswünschen empfohlen.