News - SE Montlingen

Medienmitteilung aus dem Bildungsrat St. Gallen vom 29. Dezember 2021

Nach den Weihnachtsferien am 3. Januar 2022 gilt die Maskenpflicht neu auch für Primarschüler*innen ab der vierten Primarklasse - dies hat der Bildungsrat auf Empfehlung des Kantonsarztamtes beschlossen. Damit wird der raschen Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus Rechnung getragen.

Die Ausdehnung der Maskenpflicht auf die Mittelstufe der Volksschule soll mit dem Überhandnehmen der hoch ansteckenden Omikron-Variante verhindern, dass Klassen oder Schulen wegen gehäufter Fälle von Isolation und Quarantäne den Präsenzunterricht unterbrechen müssen. Die Massnahme gilt vorderhand unbefristet. Die Lage wird ab nächster Woche laufend weiter beobachtet und beurteilt.

Die Lehrpersonen werden regelmässige und ausgiebige Maskenpausen für die Schüler*innen in den Unterricht einbauen.

Während vier Lektionen durften wir mit Simon Stieger von «fair-time» turnen und haben dazu auch unseren inneren Schiedsrichter eingeladen.  

Gemeinsam haben wir Regeln vereinbart mit dem Fazit: Achte auf dich und nicht auf andere, sei fair! Eine Einstiegsübung war es, mit einem Boxhandschuh in die Mitte zu stehen, eine Drehung um sich selbst zu machen und den eigenen Namen zu nennen. Das braucht echt Mut! Einige Kinder machen das lieber, andere wurden sichtlich nervös. Eines galt für alle: Höre auf dich. Jeder durfte eine Übung abbrechen oder zuerst einmal zusehen. Faszinierend fanden wir, dass schlussendlich immer alle voll dabei waren.  

Eine weitere coole Challenge war, dass alle Klassenmitglieder über eine dicke Matte klettern mussten, auch unsere Lehrerin! Wir haben hier viel Teamgeist bewiesen und die Aufgabe mit Bravur gemeistert. Am Schluss kam dann das allerbeste für viele – der faire Kampf. Ziel war, sich in die Augen zu schauen und zu versprechen, dass man sich an die Regeln hält. Dann haben wir um einen Medizinball gerammelt. Nach der Ausruhe-Zeit – verlieren ist übrigens voll in Ordnung – hat man sich wiederum angeschaut, bedankt und verabschiedet. Eine Murmel erinnert uns nun täglich daran, was es bedeutet, auf den inneren Schiedsrichter zu hören.  

D.U., 6. Klasse 

Nach der musikalischen Einstimmung auf dem Schulhausplatz machten sich die Kinder mit ihren selbstgebastelten Laternen und den geschmückten Wagen auf den Weg und brachten Licht in die dunkle Nacht.

Am zweitletzten Schultag hat es noch in Strömen geregnet, aber pünktlich für den letzten Schultag hat sich die Sonne wieder blicken lassen! Zum Glück – denn wir wollten unbedingt die Tradition weiterführen und das Schuljahr mit gemeinsamem Grillieren, Spielen und Glace essen auf dem Pausenplatz ausklingen lassen. Ganz zum Schluss haben wir unsere beiden 6. Klassen mit einem Parcour durch alle Klassen verabschiedet. Wir wünschen ihnen einen tollen Start in der Oberstufe!

(Und wer die Fotos ganz genau anschaut kann sehen, dass wir Herr Aliji und Frau Schröder gleich mit durch den Parcour geschickt haben. Auch ihnen wünschen wir einen ganz guten Start am neuen Ort!)

Hier gibt's ganz viele Fotos und Eindrücke vom Lagerleben in Hemishofen auf dem Bolderhof!

Wir durften dieses Jahr an einer ganz neuen Form der Instrumentenvorstellung teilnehmen. Die Leiterinnen der Jungmusik Montlingen - Eichenwies haben in Zusammenarbeit mit Nick Wolgensinger einen OL mithilfe von Swiss-O-Finder gestaltet. An jeder Station wurde ein anderes Instrument vorgestellt. Wer sich noch nicht für ein Instrument entscheiden konnte, darf den etwas anderen Orientierungslauf gerne nochmals absolvieren. Start und Ziel ist beim Dorfbrunnen.

Unsere Mittelstufenklassen kamen in den Genuss von einem Privatkonzert! Im Anschluss hat Enrico Lenzin seine nicht ganz alltäglichen Instrumente vorgestellt und am Schluss waren die Schülerinnen und Schüler sogar mit von der Partie beim Musizieren. Es war genial!

Unser Schulplatz war einer der raren Plätzchen, wo auch dieses Jahr Fasnachtsstimmung in der Luft lag. Wenn man zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort war, konnte man den Berlinerduft schnuppern, bunte Ballone bestaunen oder Guggenmusiksound hören..