News - SE Montlingen

Am zweitletzten Schultag hat es noch in Strömen geregnet, aber pünktlich für den letzten Schultag hat sich die Sonne wieder blicken lassen! Zum Glück – denn wir wollten unbedingt die Tradition weiterführen und das Schuljahr mit gemeinsamem Grillieren, Spielen und Glace essen auf dem Pausenplatz ausklingen lassen. Ganz zum Schluss haben wir unsere beiden 6. Klassen mit einem Parcour durch alle Klassen verabschiedet. Wir wünschen ihnen einen tollen Start in der Oberstufe!

(Und wer die Fotos ganz genau anschaut kann sehen, dass wir Herr Aliji und Frau Schröder gleich mit durch den Parcour geschickt haben. Auch ihnen wünschen wir einen ganz guten Start am neuen Ort!)

Hier gibt's ganz viele Fotos und Eindrücke vom Lagerleben in Hemishofen auf dem Bolderhof!

Wir durften dieses Jahr an einer ganz neuen Form der Instrumentenvorstellung teilnehmen. Die Leiterinnen der Jungmusik Montlingen - Eichenwies haben in Zusammenarbeit mit Nick Wolgensinger einen OL mithilfe von Swiss-O-Finder gestaltet. An jeder Station wurde ein anderes Instrument vorgestellt. Wer sich noch nicht für ein Instrument entscheiden konnte, darf den etwas anderen Orientierungslauf gerne nochmals absolvieren. Start und Ziel ist beim Dorfbrunnen.

Unsere Mittelstufenklassen kamen in den Genuss von einem Privatkonzert! Im Anschluss hat Enrico Lenzin seine nicht ganz alltäglichen Instrumente vorgestellt und am Schluss waren die Schülerinnen und Schüler sogar mit von der Partie beim Musizieren. Es war genial!

Unser Schulplatz war einer der raren Plätzchen, wo auch dieses Jahr Fasnachtsstimmung in der Luft lag. Wenn man zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort war, konnte man den Berlinerduft schnuppern, bunte Ballone bestaunen oder Guggenmusiksound hören..

Aus bekannten Gründen mussten wir leider unser gewohntes Programm für die Schneesportwoche (Spezialprogramm im Kindergarten, Skitage der Unterstufenklassen und Skilager der Mittelstufe) über den Haufen werfen. Das hielt uns aber nicht davon ab, die eine oder andere spezielle Aktivität während der dafür reservierten Woche zu planen. Absolut in die Karten gespielt haben uns die tollen winterlichen Verhältnisse. So mussten wir nicht ganz auf ein Programm im Schnee verzichten.

Am letzten Schultag vor Weihnachten hatten die 1.- und 2.-Klässler nochmals eine grosse Mission: Sie mussten der Weihnachtseule helfen, im Wald auch noch weihnächtliche Stimmung zu verbreiten. Die Weihnachtseule hatte den Kindern eine Glitzerspur gelegt, damit sie wissen, wo sie die Kugeln versteckt hatte. Im Vorfeld hatten die Kinder bereits eine eigene Christbaumkugel gebastelt, um der Eule zusätzlich unter die Arme zu greifen. Alles zusammen gab eine bunte Mischung, welche hoffentlich für einige Schmunzler bei den Spaziergängern auf dem Bergli gesorgt hat. Danke vielmals an dieser Stelle an alle, die den runtergefallenen Weihnachtsschmuck zwischendurch wieder aufgehängt haben!

Die Kinder der Schule Montlingen haben in den letzten Wochen fleissig gebastelt. Für ein Mal haben sie aber nicht nur das Schulhaus schön für die Adventszeit geschmückt, sondern auch Windlichter, welche im Dorf verteilt werden. Diese Wanderlichter sollen den Einwohnern Licht und Wärme in dieser speziellen Adventszeit spenden. Für einige Tage darf man das Licht zu Hause geniessen. Danach ist die Idee, dass das Licht weiter vor eine neue Haustür wandert. Diese Aktion dauert bis Weihnachten. Danach darf die kleine Laterne behalten werden.