4. Klasse: Naturtage

Wir sind zweimal eine halbe Woche mit Frau Hangartner im Riet gewesen. Dort haben wir vieles über die Natur, Tiere und Pflanzen erfahren. Am Mittwoch und Freitag sind wir im Schulareal gewesen. Wir haben Farben aus Lebensmittel hergestellt, Plakate gestaltet, dann haben wir auch noch gekocht und gebastelt. Es war sehr cool!

E.B. und M.L.

 

Wir sind am Montag, Dienstag und Donnerstag mit Frau Hangartner im Schollenriet ist gewesen. Dort haben wir vieles über die Natur, Tiere und Pflanzen erfahren. Am Mittwoch und Freitag sind wir auf dem Schulareal gewesen. Wir haben Farben aus Lebensmittel hergestellt, dann haben auch noch gekocht und gebastelt….einfach coole Sachen gemacht.

M.L. und E.B.

 

Am Montag-Mittwoch und zwei Wochen später am Donnerstag/Freitag sind wir mit dem Velo in das Schollenriet gefahren. Wir haben vieles über die Natur erfahren. Und wir hatten sehr viel Spass. Frau Hangartner hat und vieles erklärt über das Schollenriet. Wir haben einen OL gemacht, es was cool. Wir durften sogar eine Werbung für das Schollenriet machen.

A.Sch. und J.M.

 

Wir haben in den Naturtagen viel gelernt. Wir haben einiges über Blumen erfahren. Frau Hangartner war eine sehr gute Lehrerin. Wir habe auch viele coole Sachen gemacht: Werbung, Postenlauf und einen OL. Früher haben einige auch Schollen gestochen, weil sie nicht genug Geld hatten, hat Frau Hangartner erzählt. Wir haben auch Spiele gespielt: Forscher, 15/14, Schmuggeln und so weiter. Es war mega toll.

L.L. und J.M.

Bildergalerie

4. Klasse: Schulreise

Vom Montag auf den Dienstag (17. / 18. Juni) sind wir auf der Schulreise gewesen. Wir haben auf der Alp Sämtis übernachtet. Auf der Alp haben wir gespielt, gegessen und geschlafen. Am nächsten Tag sind wir weiter gelaufen bis zur Badi Appenzell. Es war sehr cool.

E.B, M.L und L.L

 

 

Wir sind zuerst mit dem Auto auf den Montlinger Schwamm gefahren. Dann haben wir zu wandern begonnen. Als wir beim Forstseeli waren, haben wir eine Znünipause gemacht. Danach sind wir zur Risi gelaufen, wo wir eine Trinkpause gemacht haben. Mittagspause haben wir am Sämtisersee gemacht. Dann sind wir auf die Alp gewandert, wo wir noch gespielt haben. Danach hat es Spaghetti zum Abendessen gegeben. Wir sind dann ins Plattenbödeli eine Glace essen gegangen.

Am nächsten Morgen hat es Brot, Gonfi, Butter, Nutella und Milch zum Frühstück gegeben. Danach haben wir die Zimmer aufgeräumt und sind weitergezogen. Wir sind sehr lange gelaufen, bis wir endlich in der Badi waren, dort hat es Mittagessen gegeben. Dann sind wir wieder nach Hause gefahren.

Die Schulreise ist sehr lustig gewesen aber auch sehr anstrengend. Als wir nachhause gegangen sind, sind wir alle ins Bett gefallen, weil wir so müde gewesen sind.

L.L. und H.B.

Bildergalerie

KG - 6. Klasse: Theater

In unserer 4 Tage dauernden Projektwoche haben alle Kinder vom Kindergarten bis zur 6. Klasse ein phantasievolles, farbiges und kreatives Theater von A bis Z auf die Beine gestellt und es am Freitagabend, 24. Mai zweimal ihren Eltern, Verwandten und Bekannten präsentiert. Die Schauspielgruppe führte uns durch die sagenhafte Geschichte und nahm das Publikum mit auf eine Reise in die Elementenwelt. Die Klassen haben mit ihren tollen Ideen die Elemente und das Dorf zum Leben erweckt und ein zauberhaftes Erlebnis für Gross und Klein gestaltet. Ganz nach dem Motto: ein Theater von, mit und für Kinder!

Bildergalerie

KG Agersten: 4. Tierische Party

Unsere 4. tierische Party fand wieder bei strahlendem Sonnenschein statt. Nachdem die Fisch-Geburtstagskinder nochmals im Zentrum standen und gefeiert wurden, hiess es für einige Feuer machen, andere lauschten der Geschichte vom "Swimmy" zu und die restlichen Kinder vergnügten sich auf dem Spielplatz. Für einige Kinder dauert es ewig bis man die Wurst grillieren kann - es braucht einfach Geduld. Endlich ist die Glut bereit und die Kinder spiessen ihre mitgebrachten Würste auf die Gabeln. Schnell schmeckt es nach gebratener Wurst - mmmmh, en Guete! Natürlich gab es auch bei der Fisch-Party etwas tierisches zum Knabbern - viele kleine Salzfischli bereicherten unseren Znüni. Zu guter Letzt durften natürlich auch die Marshmallows nicht fehlen.

Bildergalerie

3. Klasse: Kulturmuseum

Die 3. Klasse der Primarschule Montlingen behandelt zurzeit im Fach Natur, Mensch und Gesellschaft das Thema Inuit. Um einen tieferen Einblick in das Leben der Inuit zu werfen, durften die Kinder an einer Führung im Kulturmuseum St. Gallen teilnehmen. Die Museumspädagogin Frau Mösli-Bach begleitete die Kinder den Vormittag über und berichtete dabei über den Lebensstil der Inuit. Frau Mösli-Bach informierte unter anderem über die Jagd und erwähnte dabei, welche Tiere für die Inuit besonders nützlich waren. Bei einem Quiz über die Tiere konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen unter Beweis stellen. Die Kinder konnten sich auch neues Wissen bezüglich Jagdinstrumente und Kleidung aneignen. Um am Schluss zu überprüfen, welches Wissen noch vorhanden war, stellte die Museumspädagogin den Kindern einige Fragen, die sie anhand der erhaltenen Informationen am Vormittag, beantworten konnten. Zum Schluss bastelte die 3. Klasse ein Geschicklichkeitsspiel, um die Fingerfertigkeit zu trainieren, denn, wie sie bei der Führung erfahren haben, war Geschicklichkeit im Leben der Inuit besonders wichtig.

Bildergalerie

1. + 2. Klasse: Theaterbesuch «Fundbüro im Wald»

Dieses Jahr durften unsere Erst- und Zweitklässler eine Theateraufführung im «fabriggli» in Buchs besuchen. Voller Spannung waren die Kinder beim Stück «Fundbüro im Wald» dabei.
In diesem Stück verliert Igel Isidor seinen kostbaren Goldstift. Vielleicht hat ihn das Eichhörnchen Paula beim Putzen und Sammeln im Wald gefunden? Oder ist der Goldstift etwa im Fundbüro der listigen Elster Elonora Pica Pica gelandet? Auch das schlaue Fuchsmädchen Fuxa weiss keinen Rat. Da streift plötzlich ein lustiges Kerlchen mit grünen Haaren reimend und dichtend durch den Wald. Ob er dem Igel beim Finden helfen kann?

Bildergalerie

1. + 2. Klasse B: Recyclinghof Loacker

Passend zu unserem NMG-Thema «Abfall und Recycling» durften wir den Recyclinghof Loacker in Rheineck besuchen. Mit Bus und Zug fuhren wir nach Rheineck und durften dort als erstes unseren mitgebrachten Abfall fachgerecht entsorgen. PET-Flaschen zu PET, alte Schuhe in die Altkleidersammlung, Dosen zum Aluminium, Zeitung zu Zeitung, Karton zu Karton usw.

Anschliessend teilten wir uns in zwei Gruppen auf und wurden von zwei Fachmännern rund um den Recyclinghof geführt. So wurden uns viele Inhalte, die wir im Unterricht bereits gelernt haben, praxisnah gezeigt und erklärt. Es war sehr interessant für uns. Am Schluss durften wir einen feinen Znüni, von Loacker spendiert, geniessen. Vielen herzlichen Dank!

Bildergalerie

5. Klasse: Besuch auf der Sternwarte

Passend zum aktuellen NMG Thema «Die Sonne und ihre Planeten» besuchte die 5.Klasse die Sternwarte in Heerbrugg. Die Klasse hatte Glück, denn zwischen den Wolken kam immer wieder der Mond zum Vorschein, dessen Krater durch das Teleskop bestens erkennbar waren.

Das hell-leuchtende Himmelsobjekt neben dem Mond entpuppte sich als der Jupiter. Sogar dessen Gasringe mitsamt den vier grössten Monden konnten dank der riesigen Vergrösserung gesichtet werden. Was für ein Anblick!

Im Planetarium reiste die Klasse per Knopfdruck zu weit entfernten Galaxien und Sternen. Die vielen Himmelskörper wirkten zum Greifen nahe.

Bildergalerie

KG - 6. Klasse: Fasnacht

Tätärätätäää - d'Fasnachtziit isch wieder do...

Viele kleine "Pfannabütz" genossen das bunte Fasnachtstreiben im Kindergarten. Die grösseren Kinder kamen ebenfalls originell und kunterbunt verkleidet und feierten die Schulfasnacht in der Turnhalle. Mit vielen lustigen Spielen, lauter Guggenmusik, süssen Leckereien und posieren vor der Fotowand ging die Zeit viel zu schnell vorbei. Die Schulfasnacht ist für alle ein riesiges Highligh im Schuljahr.

Bildergalerie

4. - 6. Klasse: Skilager

Die vierte, fünfte und sechste Klasse verbrachte die zweite Januarwoche im Gasthaus Oberdorf in Wildhaus. In Kleingruppen genossen wir die Pisten – umso mehr, wenn Neuschnee auf den Pisten lag.

Die Abende waren geprägt von Spiel und Spass – sei es bei einem abenteuerlichen Geländespiel im Freien, einem DOG-Turnier, dem Casino-Abend oder dem traditionellen 6.Klass-Theater. Auch die abendliche Disco und die Gute-Nacht-Geschichte durften nicht fehlen.

Die Lagerwoche wird uns in bester Erinnerung bleiben.

Bildergalerie

1. - 3. Klasse: Schneesportwoche

Während die Kinder der Mittelstufe im Skilager waren, kamen die jüngeren in den Genuss einer abwechslungsreichen Schneesportwoche.

Am Montagmorgen starteten wir mit einem abwechslungsreichen Programm «im und rund um das Schulhaus». Da wurde fleissig die Dekoration für das Schulhaus gebastelt, in der Turnhalle geturnt und geklettert oder draussen ein Stern-OL mit verschiedenen Posten absolviert. Auch am Freitagmorgen verbrachten wir «im und rund um das Schulhaus».

Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag erlebten wir drei wunderbare Tage im Skigebiet Pizol. Die Schülerinnen und Schüler kurvten über die herrlichen Pisten und hatten riesigen Spass an diesen drei Tagen.

Vielen Dank an alle Leiterinnen und Leiter während unseren Skitagen!

Bildergalerie

KG Agersten: 3. Tierische Party

Petrus meinte es wiederum sehr gut mit uns. Obwohl unsere 3. tierische Party, das Vogelfest, bei Regen begann, besserte sich das Wetter stündlich und wir konnten sogar noch blaue Himmelsflecken und Sonnenstrahlen sehen.

Zuerst standen die 5 Geburtstagskinder im Zentrum und wurden nochmals gefeiert.  Wie immer erzählte Frau Baumgartner eine tierische Geschichte für alle Interessierten. Die Helfer beim Feuer machen hatten trotz den letzten Regentropfen kein Problem und innert kürzester Zeit flackerte es in beiden Feuerschalen. Bald danach konnten die Kinder ihre mitgebrachten Würste bräteln und auch das Punschbuffet war wieder eröffnet. Bei SPiel und Spass genossen alle den Morgen draussen auf unserem Spielplatz. Natürlich gab es auch dieses Mal eine passende Leckerei - mmmmh, Vogelneschtli sönd äfach fein!

Bildergalerie

KG Studen und KG Agersten: Schneesportwoche

Unsere Schneesportwoche startete mit einem Highlight, nämlich mit dem Spatenstich des neuen Kindergartens. Ausgerüstet mit Helm und Sicherheitsweste sangen wir unser Spatenstich-Lied: "Döt äne am Bergli, döt fangeds hüt a, mit Schuufle ond Bagger sönds ganz fliessig dra". Am Nachmittag wagten sich alle Schmetterlinge aufs Glatteis, Schlittschuhlaufen in der Eishalle in Widnau stand auf unserem Programm. Am Dienstag durften die grossen Kindergärtler länger im Kindergarten bleiben. Zum Zmittag gab es Pizza im Racletteofen, Salat und Gemüse zum dippen und natürlich durfte auch ein Dessert nicht fehlen, Schoggi-und Vanillecreme - mmmh, das war lecker. Am Mittwoch machten sich die beiden Montlinger Kindergärten mit dem Car auf den Weg ins Fägnäscht nach Rorschach. Dort angekommen, freuten wir uns riesig, dass wir den ganzen Indoor-Spielplatz für uns alleine hatten und tobten uns richtig aus. Auch Waschbär Oli stattete uns einen Besuch ab und spielte ein wenig mit uns. Den Donnerstag genossen wir bei Spiel und Spass im Kindergarten. Herrlich, den ganzen Vormittag einfach nur Spielen. Mit viel Bewegung und Musik endete unsere Schneesportwoche. Bei Bettina Sonderegger genossen wir eine Winter-Rhythmiklektion. Auf der Bühne der Berglihalle hatte es geschneit und gemeinsam haben wir einen grossen Schneemann gebaut. Mit Instrumenten begleiteten wir ein lustiges Schneemannlied und spielten mit den Schneeflocken. Im Zumba mit Jasmin Loher ging die Post ab. Tanzen zu fetzigem Sound macht allen Kindern riesigen Spass. Diese Woche war einfach genial - herzlichen Dank.

Bildergalerie

KG Agersten: 2. Tierische Party

Leider mussten wir unsere 2. tierische Party wetterbedingt zwei Mal verschieben. Doch das Warten hatte sich gelohnt, wir wurden mit einem trockenen und etwas später auch sonnigen Winter-Vormittag belohnt. Beste Voraussetzungen für unser Schlangenfest. Beim gemeinsamen Einstieg standen unsere 5 Schlangen- Geburtstagskinder nochmals im Zentrum. Danach durften die Kinder selber bestimmen, was sie machen möchten. Auf dem Spielplatz spielen, eine Schlangen-Geschichte hören oder beim Feuer machen mithelfen. Zwischendurch konnte man sich am Punschbuffets etwas bestellen. Das freundliche Personal erfüllte jeden Wunsch. Schnell roch es nach gebratenen Wienerli, Bratwürsten und Cervelat. Die Kinder sind schon richtige Grillprofis. In der 2. Brätel-Runde durften die Kinder ihre mitgebrachten Marshmallows grillieren.

Viel zu schnell hiess es: „Uufruume, uufruume, jetzt isch Ziit.“ Alle halfen fleissig mit und verdienten sich eine süsse Gummischlange zum Schluss von unserem Schlangenfest.

Bildergalerie

5. Klasse: Lokremise und Naturmuseum

Die 5.Klasse ging am 14.Dezember auf Exkursion nach St. Gallen. Morgens durften sich die Kinder im Kino der Lokremise den Film «Der kleine Nick erzählt vom Glück» ansehen. Der Kinosaal wurde ausserhalb der normalen Öffnungszeiten für die Klasse geöffnet, weshalb die Kinder den gesamten Saal für sich alleine genossen.

Der Film zeigte die Entstehung der fiktiven Figur «der kleine Nick», illustriert durch Jean – Jacques Sempé und geschrieben von René Goscinny.

Anschliessend führte die Reise weiter ins Naturmuseum St. Gallen. Dort wurden die Kinder im Rahmen des Workshops «Fossiliendetektive» in die Hintergründe der Erdgeschichte und in die Entstehung von Fossilien eingeführt. Mithilfe von Gips und anderen Materialien wurde in Zweiergruppen ein Abdruck eines Fossils erstellt, welcher anschliessend mit nach Hause genommen werden durfte. Bei der Führung wurde einiges darüber gelernt, seit wann welches Tier existiert und was sich in den einzelnen Stadien der Erdgeschichte abgespielt hat.

Zum Glück blieb auch noch Zeit für das freie Erkunden des restlichen Museums. Hierbei trafen die Kinder beispielsweise auf viele heimische Tiere oder das Zusammenspiel von Biologie und Technik (Bionik).

Die Erlebnisse in der Lokremise und im Naturmuseum waren die Reise nach St. Gallen auf jeden Fall wert!

Bildergalerie

4. Klasse: Weihnachtskonzert

Am Samstag, 2. Dezember sind wir nach St. Gallen in die Tonhalle gefahren.

Zusammen mit anderen Klassen haben wir bei einem wunderschönen Weihnachtskonzert mitgesungen. Ein Orchester mit vielen Musikerinnen und Musikern hat uns begleitet. Es ist ein schönes Konzert gewesen.

4. Klasse

Bildergalerie

KG Agersten und KG Studen: Samichlausbesuch

Wo wohnt der Samichlaus? Gespannt machten sich die beiden Kindergärten Agersten und Studen am 4. Dezember auf den Weg, um diese Frage zu beantworten. Mit dem Gaiserbähnli ging es durch die wunderschön verschneite Landschaft bis nach Schachen. Dort wurde zuerst einmal ausgiebig im Schnee getobt, bevor wir uns auf den Fussmarsch zum Samichlaus machten.  

Am Chlausenhüttli angekommen, begrüssten uns Samichlaus und Schmutzli schon gleich ganz herzlich. Im Hüttli wärmten wir uns dann am Punsch auf und waren so gestärkt dafür, Samichlaus und Schmutzli unsere gelernten Verse vorzutragen. Die beiden haben uns zum Dank sogar mit köstlichen Chrömli verwöhnt!

Wir haben die Zeit dort sehr genossen, uns ausgeruht, im Schnee gespielt und zum Abschluss noch ein Lied miteinander gesungen. Anschliessend ging es wieder zur Haltestelle und von dort aus mit der Bahn zurück nach Altstätten. Was für ein wunderbarer Tag! Wir kommen gerne wieder einmal.

Bildergalerie

KG - 6. Klasse: Zämma fair-sii Tag

Zämmä fair – sii, so wollen wir in Montlingen miteinander umgehen, wir verbringen zusammen eine faire-Zeit! Zum Fair-sii müssen wir zuerst fair-spüra, was sich für einem selbst fair oder eben gut anfühlt und fair-stoh, wie es wohl dem anderen geht? Denn wenn wir zusammen fair-played, soll es für alle lustig und gerecht zu und her gehen. Und dann gibt es doch mal Streit – kein Problem, denn fair-tua und den Streit richtig lösen können wir zämmä sehr gut. Und echte fair-Player*innen können sogar fair-kämpfä, das ist nur was für Expert*innen – BIST DU MIT DABEI?

 

Bildergalerie

1. + 2. Klasse: Einstiegsthema Vögel

Willkommen in unserem Nest! So wurden die Kinder der 1. und 2. Klasse nach den Sommerferien im Schulzimmer begrüsst. Ebenfalls im Nest gelandet war die Amsel Anni. Sie erzählte eifrig, wo sie wohnt und wie sie lebt. Dies wollte sie natürlich auch von den Kindern wissen. So flog Anni mit uns einmal quer durchs Dorf und wir haben geschaut, wo die Kinder wohnen. Es ging nicht lange und andere Vögel rund ums Schulhaus nahm es ebenfalls wunder, wie es bei uns so zu und her ging. So entdeckten wir die vielfarbige Welt der Vögel in unserer Region. Wir bauten sichere und bequeme Nester im Wäldchen, hörten spannende Geschichten und lauschten dem Vogelgezwitscher. Bis zu den Herbstferien wurden wir so zu richtigen Vogelexpertinnen und Vogelexperten!

Bildergalerie

KG Agersten: 1. Tierische Party

Da alle unsere Katzenkinder bereits Geburtstag gehabt haben, konnten wir unsere 1. tierische Party, nämlich ein Katzenfest, feiern. Gemeinsam stimmten wir uns mit einem lustigen Tanz, mit Rasseln begleitet, ein. Danach durften die Kinder ihr Programm selber bestimmen. Einige halfen beim Feuer machen mit, andere lauschten gespannt der Geschichte vom Katzenkind Moritz zu und die restlichen Kinder vergnügten sich auf dem Spielplatz. Bis das Feuer für das Bräteln bereit war, hatten diejenigen welche Lust hatten noch Zeit um Katz und Maus zu Spielen. Auch unser Platz wurde mit vielen Katzen verziert, damit man schon von Weitem sehen konnte, dass im Kindergarten ein Katzenfest stattfindet. Endlich konnten die Kinder ihre mitgebrachten Bratwürste, Wienerli, Cipollata, Maiskolben,... auspacken und bräteln. Zu guter Letzt waren die Feuerschalen für die Marshmallow-Schleckmäuler frei. Zum Schluss gab es natürlich noch etwas Süsses für alle Kinder. Was wäre ein Katzenfest ohne die beliebten Katzenzüngli. :-)

Bildergalerie

1. - 6. Klasse: Begrüssungsfeier

Bereits im 3. Jahr gestaltet sich die Begrüssungsfeier aller Montlinger Primarschulkinder nach den Sommerferien in einem neuen Rahmen. Die 6. Klasse gestaltet zusammen mit ihrem Religionslehrer Martin Böhringer kurz vor den Sommerferien eine ökumenische Wortmesse zu einem bestimmten Thema vor, in diesem Jahr durften wir verschiedene Blumen und deren Eigenschaften kennenlernen und erfahren, welche dieser Eigenschaften auch den Kindern für ihre Schulzeit und für ein gutes Miteinander unterstützen können. Zusammen singen wir 3 Lieder und ganz speziell werden unsere neuen 1.Klass-Kinder von Veronika Hopfner, Religionslehrperson in den tieferen Klassen, begrüsst. Diese Feier am ersten Schultag läutet das gemeinsame Schuljahr ein, welches wir mit viel Lernen, Entdecken, Mut, Freude, Neugierde, Zusammenhalt und Lachen begehen wollen! 

Bildergalerie

4. Klasse: Gartenarbeit und Kochen

Nach den Sommerferien gibt es im Garten viel zu tun: ernten, Unkraut jäten, neue Setzlinge pflanzen, usw.

Mit grossem Engagement und Freude gehen wir, die Schüler*innen der 4. Klasse, an die Arbeit. Da gibt es auch viel zu entdecken: Beobachtung der Würmer in der Wurmkiste, Engerlinge und ein riesenlanger Wurm.

Danach kochen wir ein feines Mittagessen. Aus dem Salat, den Gurken und Tomaten bereiten wir die Vorspeise zu. Die Hauptspeise besteht aus Ofenkartoffeln, Wienerli und Ofengemüse.  Zum Schluss geniessen wir einen feinen Zucchettikuchen und Beerencrème als Dessert.

Bildergalerie